Dienstleistungsgebäude Zeppelinring

Start
2014 
Typologie
neubauen 
Ort
Biberach 
Größe
< 10.000 m² 
Status 
Idee
Programm 
verwalten 
Bauherr
Fritschle GmbH 
Leistungen
Wettbewerbsentwurf 

Städtebau und Erschließung - Ein gemeinsamer Sockel verbindet die Gebäude Zeppelinring 15 und 17. Das Herstellen von Bezügen zu den Nachbarn gelingt durch Aufnahme von Proportion, Geschossigkeit und Gebäudekanten, die Behauptung der Eigenständigkeit durch Formensprache und Ausformulierung der Fassade. Ein zurückversetztes Erdgeschoss im Z15 mit Treppen und Rampe zur Erschließung des Sockels ermöglicht die Einbindung des Stadtraums durch Schaffung eines alternativen Weges entlang des stark befahrenen Zeppelinrings. Gleichzeitig entsteht ein geschützter überdeckter Außenraum für die Mitarbeiter im Büroalltag oder bei Veranstaltungen und Tagungen.

Bürokonzept und Bauweise - Das vom Bauherrn gewünschte flexible, transparente Bürokonzept auf Grundlage des vorgegebenen Gebäuderasters findet seine Entsprechung in der Skelettbauweise mit großzügig verglaster vorgehängter Fassade. Feste Einheiten bilden die an das Gebäude angegliederten Treppen-/Erschließungskerne, welche zusätzlich die sanitären Anlagen enthalten. Alle anderen Funktionen sind frei anordbar. Die Nebenräume sowie gemeinsam genutzte Besprechungs- und Sozialräume werden an den Erschließungskernen gebündelt. Die Mittelzone kann die kommunikativen Elemente wie Teeküche und Servicestationen für Büromaterial beherbergen. Kopier- und Lagerräume sind separat neben den Erschließungskernen untergebracht. Zur Erhöhung der flexiblen Raumnutzung wird die Elektrifizierung bzw. EDV-Versorgung über die Decke vorgeschlagen.

Ausstattung - Außenraffstoren gewährleisten den sommerlichen Wärmeschutz sowie blendfreies Computerarbeiten. Abgehängte Heiz-/Kühldecken in Verbindung mit Grundwasser- oder Erdwärmenutzung ermöglichen einen nachhaltigen Betrieb des Gebäudes und können zusätzlich zur akustischen Verbesserung herangezogen werden. Weitere akustische Verbesserung kann im Raum über einen robusten Teppichbodenbelag mit rückseitigem Akustikvlies und am Arbeitsplatz über stoffbespannte Tischpaneele erfolgen.

mehr lesen »