Haus Bölingen

Start
2006 
Typologie
umbauen 
Ort
Biberach 
Größe
204 m² Wohnfläche 
Status 
2007, Fertigstellung
Programm 
wohnen 
Bauherr
privat 
Leistungen
Leistungsphasen 1-8 

Jeder unserer Bauten erzählt eine Geschichte, die den neuen Nutzern mit Blick auf den Ort und seiner Vergangenheit Rechnung trägt.

Das Alte - Die hohen Erwerbskosten für den reizvoll inmitten von altem Baumbestand gelegenen Bungalow aus den sechziger Jahren ließen nur noch ein begrenztes Budget für die Anpassung an die Bedürfnisse der neuen Eigentümer sowie der erforderlichen energetischen Sanierung zu.Eine Minimierung der Umbaumaßnahmen, die Suche nach kostengünstigen Lösungen und Denken in Bauabschnitten entsprechend der Dringlichkeiten der einzelnen Maßnahmen waren unser Ansatz.

Der Wandel im Innen - Das ehemalige Treppenhaus wurde durch Rückbau von Wänden seiner Unwirtlichkeit entledigt. Die neue Eingangshalle öffnet sich zum Garten und ist an Boden, Treppenstufen und Wände mit frischem leuchtendem Zitronengelb überzogen.

Aus der ehemaligen Einliegerwohnung wurde ein Elternzimmer mit elegantem Bad, das sich zum privaten Gartenbereich hin öffnet. Die Küche mit Nordlicht, wo vorab nur eine Kochzeile Platz fand wurde durch Entfernen einer Wand in das Raumfluid Kochen-Essen-Wohnen mit Besonnung von morgens bis abends eingebettet. Der Essplatz mit großem Tisch, die Liegebank im großen neuen Sonnenfenster mit Blick auf den Hausbaum, bildet das Herz des neuen Heimes und nimmt Bezug auf die bayrischen Ursprünge der Familie. Dem Wohnen wurden die Fenster neu geordnet, zugunsten eines unbeobachteten Verweilens der gesamten Familie, einer optimalen Besonnung und einer großzügigen Orientierung zur neuen Terrasse. Der alte Familienofen erhielt einen besonderen Platz. Jedes Zimmer der vier Familienmitglieder erhielt durch Ausbau von Brüstungen einen direkten Zugang in den Garten.

Der Einbau einer Fußbodenheizung im Bereich der Wohnräume über den Garagen mit entsprechender Dämmung ermöglicht den Austausch der jetzigen Ölheizung durch auf niedrige Temperatur ausgelegte Heizsysteme mit regenerativen Energien.

und im Außen - Wand und Dach erhielten eine dem Wärmeschutznachweis entsprechende Dämmung. Die von innen nach außen gedachten neuen Öffnungen wurden durch das geometrische Spiel zweier Putz- und Farbstrukturen mit den aus Kostengründen erhaltenen vor 5 Jahren erst eingebauten Kunststofffenstern in ein Neues eingewoben.

Das Neue - entstanden aus dem Verbinden und Ausloten der Möglichkeiten und Grenzen. Die Collage aus Lesbarkeit der Zeiten, Stile, Möglichkeiten des Budgets und Ansprüche der neuen Bewohner verleihen diesem Haus etwas Eigenes und zugleich Leichtes.

mehr lesen »